.

Richard Kluy erhält Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten

10 Bürger des Landkreises Eichstätt erhielten am 09.03.2020 im Spiegelsaal der Residenz das Ehrenzeichen des bayrischen Ministerpräsidenten.

Diese hohe Auszeichnung wurde im Rahmen eines Festaktes Herrn Richard Kluy vom Landrat Anton Knapp verliehen.

 

 

Brigitte Kluy neue Schützenkönigin der Limesschützen Erkertshofen

Pia Pfaller Jugendkönigin/Rupert Bauernfeind und Andreas Rieder Sieger beim Weihnachtsschießen

2. Sportleiterin Monika Wegrampf (rechts) und Schützenmeister Gundekar Pfaller (links) gratulierten den gekürten Königinnen, Pia Pfaller (Jugend, Bildmitte) und Luisa Adlkofer (Auflagenkönigin) sowie den weiteren erfolgreichen Preis- und Scheibengewinnern bei der Königs- und Weihnachtsfeier im Vereinslokal.

 

Zur Weihnachtsfeier mit Königsproklamation hatten die Limesschützen ihre Mitglieder ins Vereinslokal eingeladen. Schützenmeister Gundekar Pfaller konnte zu Beginn neben den zahlreich erschienen Mitgliedern und Freunden des Vereins auch 2. Bürgermeister Robert Eder, Ehrenschützenmeister Georg Hilpert und die anwesenden Ehrenmitglieder Xaver Bauch und Hans Spiegl begrüßen. In diesem Jahr gab den besten Schuss auf die Königsscheibe der Limesschützen Erkertshofen Brigitte Kluy ab. Sie wurde mit 107,1 Teilern neue Schützenkönigin vor Simone und Hiller und Hans Spiegl. Zum ersten Male in der Geschichte des Vereins konnte die neue Schützenkönigin aber nicht bei der Königsfeier proklamiert werden, da sie sich mit ihrem Ehemann, dem Sportleiter des Vereins, Martin Kluy, auf Hochzeitsreise befand. Die Proklamation, so Schützenmeister Gundekar Pfaller, wird jetzt bei der Jahreshauptversammlung am 6. Januar nachgeholt.

Den begehrten Titel bei der Jugend sicherte sich Pia Pfaller mit 109,6 Teilern vor Stephanie Flieger und dem Vorjahressieger Patrick Pfaller. Schüler Auflagenkönigin wurde erneut Luisa Adlkofer vor ihrer Schwester Amelie Adlkofer. Schützenmeister Gundekar Pfaller bedankte sich gleich zu Beginn bei allen 62 Teilnehmern, die am Königschießen teilgenommen hatten sowie im Besonderen allen Scheibenspendern, den Spendern der Geld- und Sachpreise, den Schützenaufsichten und allen Sammlern der Königspreise.

Rupert Bauernfeind jun. und Andreas Rieder Sieger beim Weihnachtsschießen 

Sieger beim Weihnachtsschießen mit dem Luftgewehr wurde Rupert Bauernfeind jun., der die sich mit 104 Ringen den ersten Platz sicherte. Auf den weiteren Plätzen folgten Simone Hiller (103,9), Caroline Bayer (102), Jonas Spiegl (102), Florian Finsterer (101,5), Veronika Schneider (101,5) und Andreas Rußer mit 101 Ringen. Mit der Luftpistole sicherte sich wie im letzten Jahr Andreas Rieder mit 97,2 Ringen den Ersten Platz vor Markus Nerb (96,8), Richard Kluy (96), Melanie Jörg (94,9) und Jakob Rieder mit 94,7 Ringen. Beim Weihnachtsschießen auf die Punktscheibe, bei der die Gewehr- und Pistolenschützen gleichberechtigt waren, siegte Florian Finsterer mit einem hervorragenden 11,1 Teiler vor Michaela Biber (19,2), Caroline Bayer (21,0), Gundekar Pfaller (21,5), Hannah Schlierf (21,8), Theresa Templer (22,4) und Patrick Pfaller mit einem 23,0 Teiler. Beim diesjährigen Schießen, so Schützenmeister Gundekar Pfaller, war besonders erfreulich, das über 30 der Wertungsplätze auf die Punktprämie unter der  100-Teiler Grenze lagen. Die Schüler-Auflagenscheibe gewann Luisa Adlkofer mit 74,3 Ringen vor Amelie Adlkofer. Die Seniorenauflagenscheibe ging an Ehrenschützenmeister Georg Hilpert mit einem 15,6 Teiler vor Xaver Bauch und Hans Spiegl.  

Im Anschluss konnte Schützenmeister Gundekar Pfaller und die 2. Sportleiterin des Vereins, Monika Wegrampf die zum Weihnachtsschießen gestifteten Ehrenscheiben an die jeweiligen Gewinner überreichen. Claudia Spiegl gewann mit einem 98,4 Teiler die von Barbara und Richard Kluy gestiftete Kindstaufscheibe. Eine Luftpistolen-Geburtstagsscheibe, gestiftet von Jakob Rieder sicherte sich Melanie Jörg mit einem 232,9 Teiler. Die von Sabine und Simon Weiß gestiftete Hochzeitsscheibe ging an Martin Kluy mit einem 47,3 Teiler. Eine weitere Hochzeitsscheibe, gestiftet von Sabine und Simon Brechtken gewann Andreas Bittl mit einem 78,8 Teiler. Marlena Templer konnte mit einem 259,6 Teiler die von Annalena und Markus Pfaller gestiftete Hochzeitsscheibe entgegennehmen. Eine Kindstaufscheibe, gestiftet von Lilli und Waldemar Hart ging an Michaela Biber mit einem 168,2 Teiler. Die von Hans Spiegl gestiftete Geburtstagsscheibe gewann Simone Hiller mit einem 114,3 Teiler. Der von Theresa Templer gestiftete Jugendpokal ging in diesem Jahr mit einem 178,1 Teiler an Michaela Biber vor Andrea  Rußer und Patrick Pfaller. Den von Ehrenschützenmeister Georg Hilpert gestifteten Schinkenkorb gewann Josef Flieger. Der Sieger wurde durch das Schätzen des Preises ermittelt. Die daraus resultierenden Einnahmen werden für die Jugendarbeit im Verein verwendet. Eine Christbaumversteigerung zur Aufbesserung der Vereinskasse wurde im Anschluss unter der Leitung von Andreas Rieder mit großem Erfolg durchgeführt. Schützenmeister Gundekar Pfaller wies am Ende der Königsfeier noch auf das Schützenamt für alle verstorbenen Vereinsmitglieder, am 6. Januar 2020 in der Pfarrkirche St. Ägidius in Erkertshofen und auf die anschließende Jahreshauptversammlung um 14 Uhr im Vereinslokal, Gasthaus Bauernfeind  hin.

Goldene Vereinsnadel für Vereinswirt Rupert Bauernfeind und Stefan Hiller  - Richard Kluy für 500 Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole ausgezeichnet

Angelika Medl seit 40 Jahren Mitglied bei den Limesschützen- Königskette und Königsscheibe für Brigitte Kluy  - Erfolgreiche Spartenarbeit bei den Limesschützen

 

Gleich zu Beginn der Versammlung konnte Schützenmeister Gundekar Pfaller die neue Schützenkönigin des Vereins, Brigitte Kluy proklamieren und ihr Königskette und Königsscheibe überreichen. Die neue Würdenträgerin war bei der Königsfeier im Dezember wegen ihrer Hochzeitsreise nicht anwesend (bereits berichtet).  

Im Anschluss standen zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Limesschützen im Mittelpunkt. Für ihre zahlreichen Verdienste und ihr Engagement für und um den heimischen Schützenverein überreichte Schützenmeister Gundekar Pfaller an Vereinswirt Rupert Bauernfeind und Stefan Hiller die Goldene Vereinsnadel. Mit der Silbernen Vereinsnadel wurden Melanie Jörg, Martin Bauernfeind, Robert Eder und Josef Hiller ausgezeichnet. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Angelika Medl, Wolfgang Bauernfeind und Helmut Heiß von Schützenmeister mit einer Urkunde und der entsprechenden Vereinsnadel geehrt. Seit 25 Jahren gehören Ramona Bauernfeind, Monika Wegrampf und Richard Kluy jun. dem heimischen Schützenverein an. Markus Nerb als Vertreter der Gauvorstandschaft überreichte an Andreas Rieder und Johannes Spiegl für ihre umfangreichen Verdienste um das Schützenwesen die Ehrennadel des Mittelfränkischen Sportschützenbundes.  

Ausführlicher Rückblick:

Bevor Schützenmeister Gundekar Pfaller in seinem Rechenschaftsbericht ausführlich auf das abgelaufene Vereinsjahr einging, begrüßte er Ehrenschützenmeister Georg Hilpert, die Ehrenmitglieder Fritz Gutmann, Xaver Bauch und Hans Spiegl, 2. Bürgermeister Robert Eder und Altbürgermeister Martin Heiß. Höhepunkte des Jahres waren das Vereinsmeister- und Sauschießen mit Bockbierfest, die Rundenabschlussfeier, das traditionelle Sommernachtsfest, der Vereinsausflug nach Gossensaß, die alljährliche Kirchweihwanderung nach Biburg, sowie am Ende des Jahres die Weihnachts- und Königsfeier mit Bekanntgabe der neuen Könige. Die Fahnenabordnung des Vereins war wie alle Jahre am Fronleichnamszug und am Antoniusfest beteiligt. Weiter gratulierte der Verein bei zahlreichen Geburtstagen, Hochzeiten und Jubiläen. Einen besonderen Dank sprach er allen aktiven Schützen, seinen Kollegen in der Vorstandschaft, dem Schützenkönig und den Fahnenträgern mit seinen Begleiterinnen aus.

Schriftführerin Simone Hiller berichtete kurz über das vergangene Vereinsjahr mit sportlichen und festlichen Veranstaltungen, sowie über die Inhalte der durchgeführten Vorstandssitzungen. Im letzten Jahr wurde eine Schulung zur neuen Datenschutzgrundverordnung durchgeführt. Der Verein beteiligte sich beim Bischofsbesuch in Titting, bei den Jubiläumsfesten in Titting und Petersbuch sowie beim gemeindlichen Ferienprogramm. Kassier Hans Biber legte den Mitgliedern den Kassenbericht für das Jahr 2019 vor. Er berichtete wegen zahlreicher Investitionen, darunter zwei neuer Luftgewehre, neuer Blenden für den elektronischen Schießstand und 6 neuer Bogenscheiben von einem negativen Ergebnis.    

Sportliche Leistungen der einzelnen Schützen und der fünf Vereinsmannschaften   

Über die Leistungen der 6 Mannschaften und der einzelnen Schützen berichtete bei der Jahreshauptversammlung der Limesschützen Erkertshofen Sportleiter Martin Kluy. Er bedankte sich bei allen Schützen, die sich im vergangenen Jahr beim Rundenwettkampf sowie bei den einzelnen Preis- und Jubiläumsschießen beteiligt hatten. In die Meisterschaftssaison wurde mit 4 Schützen gestartet, von denen sich drei auch für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. Überaus positiv war das Abschneiden beim Großgemeindepokalschießen in Titting. Platz 1 belegte man beim Gemeindepokal und Platz 2 beim Mannschaftspokal. In der abgelaufenen Rundenwettkampfsaison gab es überaus positive Ergebnisse. Den 4. Platz in der Bezirksliga I sicherte sich die 1. Luftgewehrmannschaft mit den Schützen Theresa Templer, Caroline Bayer, Florian Finsterer und Peter Wegrampf mit 1513 Ringen im Durchschnitt. Die 2. Mannschaft belegte in der Gauliga den 4. Platz mit 1481 Ringen im Durchschnitt. Einen 6. Platz erreichte die 3. Mannschaft in der A-Klasse II. Die 4. LG-Mannschaft belegte in der A-Klasse II einen 4. Platz. Die Luftpistolenmannschaft mit den Schützen Andreas Rieder, Jakob Rieder, Melanie Jürg und Richard Kluy belegten in der Bezirksliga Platz 3, ebenso die 2 LP-Mannschaft in der A-Klasse. Die besten Schützen in der abgelaufenen Saison waren mit dem Luftgewehr Theresa Templer (381 Ringe), Caroline Bayer und Monika Wegrampf mit je 380 Ringen sowie Veronika Schneider mit 379 Ringen. Mit der Luftpistole zielten  Andreas Rieder mit 361 Ringen, Jakob Rieder (351) und Melanie Jörg mit 349 Ringen am besten.

Richard Kluy für 500 Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole ausgezeichnet

Eine besondere Ehrungen konnte der Sportleiter des Vereins, Martin Kluy an seinen Vater, Richard Kluy durchführen. Seit Mitte der 70er Jahre ist Richard Kluy aktiver Luftpistolen und Luftgewehrschütz im heimischen Schützenverein. In diesen jetzt über 45 Jahren hat er insgesamt 500 Wettkämpfe mit der Luftpistole, parallel dazu etwa 450 Rundenwettkämpfe mit dem Luftgewehr und somit in Summe 950 Rundenwettkämpfe absolviert und ist damit der absolute Spitzenreiter bei den aktiven Wettkämpfen im Verein. Heute steht er noch beim Übungsschießen jeden Donnerstag am Schießstand und ist somit ein großes Vorbild für den gesamten Schießsport. Als Dank und Anerkennung für dieses Engagement bekam er eine Ehrenurkunde sowie einen Pokal überreicht. Für 300 Rundenwettkämpfe mit dem Luftgewehr wurden im Anschluss Monika Wegrampf und Stefan Hiller mit der Luftpistole Jakob Rieder ausgezeichnet. Franz Habermeier kann inzwischen auf 100 Wettkämpfe mit dem Luftgewehr zurückblicken.   

Erfolgreiche Jugendarbeit und Bogensparte

Jugendleiterin Theresa Rieder berichtete von einem erfolgreichen Jahr der Nachwuchsschützen. Bei den Gau-, Bezirks- und Bayerischen Meisterschaften konnten Andrea Rußer, Patrick Pfaller, Jonas Spiegl und Julian Flieger gute Platzierungen erreichen. Zu einem Schnuppertraining kam insgesamt 25 interessierte Mädchen und Buben, von denen sich inzwischen fünf aktiv am Übungsschießen und den Vereinsschießen beteiligen.  

Bogenreferent Andreas Rieder berichtete über die Ergebnis und Erfolge der Bogensparte. Bei den Gaumeisterschaften in Walting belegte Andreas Rieder den 1. Platz und Amelie Adlkofer den 2. Platz. Beim Rundenwettkampf in der Gauliga belegte die Bogenmannschaft einen guten 2. Platz. Als bester Bogenschützen in der Gauliga wurde Andreas Rieder vom Martin Bauernfeind mit einer Urkunde ausgezeichnet. Weitere Aktivitäten waren ein Schnupperschießen sowie die Beteiligung am Ferienprogramm der Marktgemeinde.  

Eine nötige Satzungsänderung wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen.

Am Ende der Versammlung informierte Schützenmeister Gundekar Pfaller noch über das gemeinsam mit der Landjugend geplante Fest am 30. und 31. Mai 2020. Bei diesen Feierlichkeiten werden auch der Partnerverein, die Wipptaler Schützenkompanie aus Gossensaß eingeladen und gemeinsam an diesem Wochenende die inzwischen 50-jährige Partnerschaft gefeiert. Weitere Termine sind das noch laufende Preisschießen in Titting, das Gau- und Bundesschießen in Irfersdorf  sowie das Großgemeindepokalschießen Mitte Mai, das in diesem Jahr von den Limesschützen ausgetragen wird.      

 

Brigitte Kluy ist die neue Schützenkönigin der Limesschützen Erkertshofen.

 

Auf inzwischen 950 Rundenwettkämpfe mit der Luftpistole und dem Luftgewehr kann Richard Kluy (zweiter von rechts) zurückblicken. Weiter wurden (v.l.n.r.) Jakob Rieder, Monika Wegrampf und Stefan Hiller für 300 absolvierte Rundenwettkämpfe ausgezeichnet.